Gruppenbild Richter

Das Oberverwaltungsgericht hat seinen Sitz in Münster. Das Gerichtsgebäude befindet sich mitten in der Innenstadt am Aegidiikirchplatz.

Im dreistufigen Aufbau der Verwaltungsgerichtsbarkeit (Verwaltungsgerichte, Oberverwaltungsgericht, Bundesverwaltungsgericht) entscheidet das Oberverwaltungsgericht über Rechtsmittel gegen Entscheidungen der Verwaltungsgerichte und erstinstanzlich in Normenkontrollverfahren, z. B. über Bebauungspläne oder Großvorhaben.

Die Verwaltungsgerichte sind grundsätzlich für alle Streitigkeiten zwischen Bürgern und Behörden zuständig. In Nordrhein-Westfalen werden die Aufgaben der allgemeinen Verwaltungsgerichtsbarkeit durch sieben Verwaltungsgerichte (mit Sitz in Aachen, Arnsberg, Düsseldorf, Gelsenkirchen, Köln, Minden und Münster) und das Oberverwaltungsgericht in Münster wahrgenommen.

Beim Oberverwaltungsgericht arbeiten derzeit 71 Richterinnen und Richter und 87 Mitarbeiter im nichtrichterlichen Dienst. Außerdem wirken 145 ehrenamtliche Richterinnen und Richter gleichberechtigt an Entscheidungen mit.